Dr. Hannes Hoffmeyer

Rechtsanwalt (of Counsel)

Dr. Hannes Hoffmeyer

Rechtsanwalt (of Counsel)

 

Rechtsanwalt Dr. Hannes Hoffmeyer vertritt und berät Mandanten in freier Mitarbeit als of Counsel der Datenschutzkanzlei in zivilrechtlichen Fragen. Dabei liegen seine Tätigkeitschwerpunkte im Vertriebs-, Kartell-, Wettbewerbs und Vertragsrecht. Hier berät und vertritt er Handelsunternehmen zu Vertriebsbeschränkungen wie vertikale Preisbindung, Kundengruppen- oder Gebietsbeschränkungen, Liefersperren oder langfristige Exklusivitätsbindungen. Ferner erstellt oder prüft er Vertriebsverträge und berät Unternehmen zur Zulässigkeit der Sammlung, Lieferung oder Austausches von wettbewerblich sensiblen Informationen wie z. B. Preisen, Umsatz- oder Absatzdaten. Im Vertragsrecht übernimmt er die Gestaltung Allgemeiner Geschäftsbedingungen so wie die Gestaltung und ggf. Verhandlung rechtlich komplexer Vertragswerke. Darüber hinaus betreut er Privatpersonen und Unternehmen in vielen rechtlichen Fragen im Zusammenhang mit Kraftfahrzeugen, insbesondere der Unfallschadensregulierung.

Dr. Hannes Hoffmeyer war mehrere Jahre in einer auf Kartellrecht spezialisierten Kanzlei tätig. Er hat in den vergangenen Jahren sowohl kleine und mittlere Unternehmen als auch global agierende Konzerne anwaltlich beraten sowie außergerichtlich und vor Gericht vertreten. Zudem war er mehrere Jahre Lehrbeauftragter an der Universität Hamburg und hat dort verschiedene Bereiche des Zivilrechts unterrichtet. Aktuell ist Dr. Hannes Hoffmeyer neben seiner freien Mitarbeit in der Datenschutzkanzlei als Legal Counsel für einen weltweit agierenden Konzern der Genussmittelindustrie tätig und verantwortet dort unter anderem die rechtliche Beratung des Vertriebs.

Mitgliedschaften

Hamburger Anwaltverein e.V.
Deutscher Anwaltverein e. V.
Beisitzer des Sportgerichts des Tischtennisverbands Niedersachsen

Veröffentlichungen

  • E-Commerce: Handel mit Hindernissen, Vertikale Wettbewerbsbeschränkungen hemmen das Potential des E-Commerce (gemeinsam mit Eckart Wagner), Analysen und Argumente 231/2017, hrsg. durch die Konrad-Adenauer-Stiftung
  • Gesetzesnamen als Etikettenschwindel? Konsequenzen der ausgeweiteten spezialgesetzlichen Prospekthaftung für die Ansprüche von Anlegern; NZG 2016 (Verlag C.H. Beck), S. 1133-1139
  • Die zivilrechtliche Haftung von Zertifizierungsstellen, Verlag Dr. Kovac, 2015

Sprachen

Deutsch
Englisch